Hefezopf für die Seele

Was nährt uns – wie ernähren wir uns

Schlanksein um jeden Preis, Diät über Diät, Kalorien oder Punkte zählen, zu fett, zu süß, einfach ungesund. Wo bleibt bei allen Vorschriften und Tabellen das Positive des Essens?

Essen als Nahrung für das Leben bedeutet mehr als reine Nahrungsaufnahme. Essen als Nahrung für das Leben bedeutet Genuss, Sinnlichkeit und Kultur.

Getreu dem Motto „Essen ist ein Bedürfnis – Genießen eine Kunst“ begleiten wir Sie auf der Entdeckungsreise Ihrer positiven Ess-Erinnerungen. Mit Körper- und Entspannungsübungen, kreativer Gestaltung und fachkompetenten Hinweisen begeben Sie sich auf den Pfad des „Genießen Lernens“.

Dadurch können Sie Ihr eigenes Genusspotenzial entdecken und Ihre persönliche gesunde Ernährung fördern.

Zielgruppe:
Interessierte aus allen Bereichen

Veranstaltungsort: Inhouse
Termine: Nach Vereinbarung
Uhrzeit: 18.00 - 21.00 Uhr

Referentinnen:
Hanna Bender, Roswitha Scherer-Gehrig

zur Anmeldung

Über die Referentinnen:

tl_files/gassmann/inhalt/Denkanstoesse/hanna-bender.jpgHanna Bender

Oecotrophologin (Ernährungswissenschaftlerin), Studium an der Justus-Liebig-Universität in Gießen, Inhaberin des Studios für Ernährungsberatung in Mosbach. Beratung von Einzelpersonen und Gruppen bei Ernährungsfragen nach der Methode Dr. Ambrosius ®. Vorträge, Workshops und Seminare zu Ernährungsthemen auch im Rahmen des betrieblichen Gesundheitsmanagements.

 

tl_files/gassmann/inhalt/Denkanstoesse/Galerie_07_11_2013/R. Scherer-Gehring.jpgRoswitha Scherer-Gehrig

Roswitha Scherer-Gehrig hat neben ihren kaufmännischen und pädagogischen Ausbildungen an der Fachhochschule Dortmund die 3jährige Weiterbildung zur Drama- und Theatertherapeutin (DGfT) absolviert und bietet seit 2009 verschiedene ressourcenorientierte, gesundheitsfördernde Seminare im Einzel- und Gruppensetting an. Die theatralen Methoden wecken und fördern die kreativen Anteile des Menschen und erweitern spielerisch die Sicht auf sich selbst, das Team und die Umwelt.